IKF photographers portfolio

Ruben Alvarez
Asturias, Spain

 
Member since:2009

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Website 2

 Email


Focus:Industrial heritage and landscapes, architecture, shipyards, railways


 
I was born within a mining community in the narrow and green valleys of central Asturias; Northern Spain. Life of my forerunners and friends was around the hard work in the coal pit. Every single village or town had a headframe within sight. Most of those pits are now shut down and flooded, and population is decreasing every year. Our identity is being changed for ever.


    Rainer Baltschun
Bremen, Germany

 
Member since:2014

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Industrie, Kraftwerke, Kieswerke


Δ  top
Horst Bauer
Edenkoben, Germany

 
Member since:2004

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Industrie, Dampfmaschinen


 
Ich zeige die Spuren menschlicher Arbeit.


    Thomas Baumann
East Lansing, Michigan, USA

 
Member since:2005

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Dinge, die sich nicht bewegen


Δ  top
Edgar Bergstein
Minden, Germany

 
Member since:2005

IKF Portfolio:See gallery

 Email


Focus:Bergbau, Industrie


 
Wer fotografiert schaut genau hin.


    Olivier Bricaud
France

 
IKF Portfolio:See gallery

 Email


Focus:Mining and mineral industry, underground photography


 
The mining industry contributed much to the wealth and prosperity of our country. The photography of industrial exploitation places show a particular aesthetics who often allow strong images, sometimes documentary, but frequently with an abstract or graphic touch. Besides this aspect, by its historic or technical documentary interest, the industrial photography participates in the recognition of the industrial history as human heritage.


Δ  top
Christian Brünig
Duisburg, Germany

 
Member since:2004

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Website 2

 Email


Focus:Industriekultur typologisch, Wandel der industriell geprägten Kulturlandschaft


 
Mein Schwerpunkt ist die Landschaft, die durch Industrie und ihre Folgen sichtbar überformt ist. Also nicht nur unmittelbar durch Industrieanlagen wie Bergwerke, Tagebaue, Hochöfen, Textilfabriken besetzte Flächen; sondern auch Halden, Arbeitersiedlungen, Verkehrsanlagen, Rohrleitungen, spezifisch ausgeformte Brachflächen. Sie machen die industrielle Entwicklung an vielen für sich genommen unauffälligen Einzelmerkmalen ablesbar und entwickeln sich historisch. Die Tendenz der Deindustrialisierung in Mitteleuropa führt zu einer raschen Überformung und zum Verschwinden nicht nur von industriellen Einzeldenkmälern, sondern von ganzen Landschaften. Diese Entwicklung möchte ich fotografisch nachvollziehen.


    Carol Carter
Iowa, USA

 
Member since:2006

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Industry, history, social commentary


 
Carter’s photographs take cues from documentary photography but use a more painterly approach to maximize the storytelling element of her work. Her saturated colors and attention to lighting capture the poignant beauty and stories of discarded places.


Δ  top
Niko Cobben
Maastricht, Netherlands

 
Member since:2008

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Website 2

 Email


Focus:Pictures of the fleeting world, Industry


 
"Das heißt einfach, ich muss mich immer wieder vorbereiten, immer wieder vorbereiten und muss mich in meinem ganzen Leben so verhalten, dass kein einziger Augenblick nicht der Vorbereitung angehört." (Joseph Beuys)

In der industriellen Umgebung suche ich nach den Situationen die eine Spannung ausdrücken zwischen den technisch-formelle Bereichen und das scheinbar Zufällige, oft das Verfallene, achtlos dahin Geworfene, nicht mehr Genützte. Es bleibt „liegen" da wo die technischen Prozesse schon längst weiter gegangen sind.
Es zeigt oft auch den Kontrast zwischen der Idee alles im Griff zu haben, ausgedrückt durch die komplizierten technischen Prozesse (riesige Anlagen mit Röhren, Schaltkasten …), und „das Leben" das einfach seinen eigenen Weg geht (den kaputten Stuhl). So ein Ort, so ein Objekt erzählt dann in seinen Details eine ganze Geschichte. Diese „zufälligen Arrangements" erzählen die fast intime Geschichte von diesem Arbeitsplatz; es lässt sehen das in diesen manchmal überwältigenden Anlagen Menschen beschäftigt waren und sind.


    Pieter De Raedt
Brüssel, Belgium

 
Member since:2005

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Industrie


 
Technology and science have made our society more complex, but also more interesting. Let us look in the mirror with a curious mind and an open heart !


Δ  top
Harald Finster
Aachen, Germany

 
Member since:2004

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Industrie, Gf-Fotografie


    Beat Hauser
Rheinfelden, Schweiz

 
Member since:2005

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Industriekultur, verlassene Orte, Brauwesen CH & DDR


 
Besuchen Sie Europa solange es noch steht!


Δ  top
Daniel Hinze
Gelsenkirchen, Germany

 
Member since:2004

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Industriefotografie, Urban Exploring


 
Wie kein anderes Zeitalter hat die Industrialisierung unser Leben so nachhaltig geprägt: Wo früher Handwerker, Kaufleute oder Bauern ihrer Arbeit nachgingen, entstanden in 1 1/2 Jahrhunderten ganze Industrielandschaften und Städte.

Wirtschaftliche Krisen, politische Veränderungen und vor allem der demographische Wandel zwangen zu einem radikalen Wandel: Industrieanlagen und Fabriken wurden stillgelegt, Krankenhäuser, Hotels und Wohnhäuser stehen verlassen. Es sind jedoch Orte mit einer ganz besonderen Faszination. Sie sind leer und verlassen, werden oft als Ballast empfunden und zum Abriss bestimmt. Aber es sind Orte voller Geschichten und Erinnerungen. In meinen Fotos versuche ich den Spagat zwischen Dokumentation und Ästhetik zu meistern.


    Bjoern-Andre Huehn
Essen, Germany

 
Member since:2007

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Industrie-Fotografie: Tag- / Nachtfotografie, Farbe / S/W


Δ  top
Thomas Imgrund
Essen, Germany

 
Member since:2004

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website


Focus:Bergbau, Schwerindustrie


    Michael Kamper
Oberhausen, Germany

 
Member since:2007

IKF Portfolio:See gallery

 Email


Focus:Industrie, Bergbau, People


 
Ich mag die besondere Ruhe und Stille, die man in stillgelegten Orten industriellen Wirkens spürt, denn für mich sind dort die Spuren menschlichen Wirkens sehr präsent und bilden einen starken Widerspruch, der für mich den besonderen Reiz ausmacht.


Δ  top
Burkhard Kelberlau
Aachen, Germany

 
Member since:2008

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Industriearchitektur, Stadtlandschaften, Architektur der Nachkriegsmoderne


 
Wer über den Tellerrand blickt, erweitert seinen Horizont.


    David Kitching
Macclesfield, Cheshire, UK

 
Member since:2005

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Industry, industrial history especially extractive, chemical industries


 
Everywhere you look there is interest to be found.


Δ  top
Henrik von Klopp
Sweden

 
Member since:2009

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Website 2

 Email


Focus:Power generation, Mining, Industrial Landscapes


    Viktor Mácha
Prague, Czech Republic

 
Member since:2008

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Mining, heavy industry


 
I´m focused on czech mining industry, especially the headframes architecture.


Δ  top
Nicole Merkes
Essen, Germany

 
Member since:2005

IKF Portfolio:See gallery

 Email


Focus:Industrielandschaften


 
Als Kind des Ruhrgebiets setze ich mich seit 1999 intensiv fotografisch mit der Montanindustrie auseinander. Aber nicht nur die eigentliche Schwerindustrie, sondern auch die umgebenden Siedlungsräume und Landschaften sind mein Schwerpunkt, der sich mittlerweile nicht nur auf das Gebiet zwischen Ruhr und Lippe beschränkt, sondern auf die europäischen Industriegebiete ausgeweitet hat. Dabei geht es mir nicht nur um rein dokumentatorisches Abbilden, sondern auch um das Einbringen einer persönlichen Note, meines eigenen Empfindens bei Betrachten dieser Industrielandschaften. Nachdem der Mensch die Landschaft geformt hat, formt sie ihn.


    Marcello Modica
Varedo (MI), Italy

 
Member since:2006

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:industrial ruins, chemical industry, manufacturing processes, industrial landscape


 
The ruins of the industrial age are an essential part of our history even if they are often discharged and far from being considered as heritage: by means of photography I intend, at least, to preserve the visual memory of them.


Δ  top
Alan Murray-Rust
Nottingham, England

 
Member since:2006

IKF Portfolio:See gallery

 Email


Focus:Urban passenger transport, particularly electric, Industrial history


 
Man interacts with his surroundings to create things which are sometimes beautiful, sometimes ugly – but one man’s ugliness can be another man’s beauty.


    Henning Pietsch
Essen-Frohnhausen, Germany

 
Member since:2004

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Ruhrgebiet


 
Der Bagger ist oft schneller als der Fotograf


Δ  top
Mathias Pietzsch
Zwickau, Germany

 
Member since:2008

IKF Portfolio:See gallery

 Email


Focus:Verlassenes, Marodes, Ostdeutschland, VEB und DDR Relikte


 
Neben der reinen Dokumentation von Gebäuden und Anlagen, die meistenteils in absehbarer Zeit abgebrochen werden, fasziniert mich als selbsterklärter VEB-Archäologe vor allem die Spurensuche in den Ruinen der Wiedervereinigung. Wo sonst kann man heute noch authentische Raumstrukturen, Alltagsspuren und Dokumente des langsam in Vergessenheit geratenden "Mikrokosmos DDR" finden.

Neben alledem zieht mich auch immer wieder die wunderbare Welt des Verfalls und des Maroden in den Bann, die sich oftmals in stillgelegten Industrieanlagen einstellt. Dem Verfall überlassene Raumstrukturen führen scheinbar ihr eigenes Leben und entwickeln sich langsam zu faszinierend abstrakten Welten die avantgardistischen Kunstinstallationen in Nichts nachstehen.

Als Gegenstück zur oberflächigen "Echtzeit" mit ihrem allgegenwärtigen Konsumterror ist daher die Erkundung und fotografische Dokumentaion der Welt der vom Fortschritt abgeworfenen und überrollten Architekturen, die nun ihr Eigenleben als Zeitkonserven führen dürfen, für mich ein fast essenzieller Ausgleich geworden.


    Uwe Pilz
Leipzig, Germany

 
Member since:2005

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website


Focus:Industrie, Handwerk in und um Leipzig. Veränderung der leipziger Stadtschaft


 
Wer fotografiert sieht mehr. Ich laufe mit offenen Augen durch meine Heimatstadt und entdecke ständig bemerkenswertes. Mich reizt das Unscheinbare und das Übersehene. Meine Bilder sind ein visueller Aufruf: Schaut!

Eine Stadt ist in unaufhörlicher Veränderung. Meine Fotosammlung ist die bildhafte Reflexion einer fortdauernden Umgestaltung. Den Wandel sehen und abbilden ist der erste Schritt zum Verständnis der Vergangenheit. Geschichte besteht aus Geschichten: Jedes Gebäude und jede Straße trägt eine davon in sich.


Δ  top
Holger Schimanke
Zürich, Schweiz

 
Member since:2006

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Historische Industriekultur & Architektur, Atmospäre stillgelegter Industrieanlagen


    Kerstin-J. Schorer
Freiburg, Germany

 
Member since:2005

IKF Portfolio:See gallery


Focus:Industrie, stille Industrie, andere verlassene Objekte


 
Das Gefühl, sich auf ehemaligen Orten der Produktion und des Lebens zu bewegen. Die Stille zu hören, die einstige Lebhaftigkeit sich vorzustellen. Sie für die kurze Zeit des Besuchs zum Leben zu erwecken. Ihre Schönheit auch im Prozess des Zerfallens festzuhalten. Bevor sie endgültig rückgebaut und vergessen sind.


Δ  top
Uwe Schürfeld
Wuppertal, Germany

 
Member since:2005

IKF Portfolio:See gallery


Focus:Ruhrgebiet


 
Schrottrobber a.D.
IKF Gründungsmitglied


    Gottfried Schwieters
Dortmund, Germany

 
Member since:2008

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Industriebetriebe, Industrielandschaften


 
Vergiss nicht das dokumentarische in der Fotografie. Was du heute aufnimmst, kann morgen schon historisch sein.


Δ  top
Andreas Tenberge
Bochum, Germany

 
Member since:2008

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Industrie, Industriekultur, Industrielandschaften


 
Seit meinem 16. Lebensjahr begleitet mich die Industriefotografie. Angefangen mit Bergbauaufnahmen, zeigen meine Fotos heute eine große Bandbreite der Industrie. Sie reicht von der klassischen Schwerindustrie (Bergbau, Hüttenwesen) bis zu kleinsten Industriebetrieben, die man oft erst auf den zweiten Blick erkennt bzw. für fotogen erachtet. Ich versuche zum Einen, die Schönheit, oft aber auch die Schlichtheit der Industriebetriebe zu zeigen, zum Anderen lasse ich mich gern von den Jahreszeiten inspirieren und zeige in meinen Arbeiten die Werksanlagen in ihrer natürlichen Umgebung.

Auch die Industriekultur mit ihren vielfältigen Nachnutzungsmöglichkeiten (u. a. Landmarken und Lichtinstallationen) früherer Industrieobjekte begeistern mich.

„Man muß sich beeilen, wenn man etwas sehen will,
alles verschwindet“ (Paul Cezanne, 1839 – 1906)


    Marion Tivital


 
Member since:2011

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:painting industrial landscape


 
Factories have a mysterious presence. They are immobile forces,silent and void, that have lost their usual function, to become those giants that dwell ignored, in our landscapes. The underlying force that occupies these shapes, the calm energy, the form of their almost abstract structures, fascinates me, and makes me wish to listen to their solemn language. I would like my work to somehow absorb the invisible harmony of these sites, to make visible their enigma, and penetrate further into their intimacy. Beauty can be found in very unexpected places, and it is a joy to find in shadow a gleam of light that shapes everything. The industrial landscape is very different to what it may appear. With the affection I have for these landscapes,usually seen as banal and monotonous in the horizon, I would like to reveal them without their shroud.


Δ  top
Racheal Tycoles
Winnipeg, Manitoba, Canada

 
Member since:2006

IKF Portfolio:See gallery

 Email


Focus:Painting, Industrial Landscape


 
Racheal uses photography of industrial landscape as a visual reference for her work. The medium she works with is tar, asphaltum, and oil paint. Abandonment, displacement and loss are some of the issues in her paintings.


    Will Urselmann
Maastricht, Netherland

 
Member since:2008

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Wallonien, Kontraste, Tote und lebendige Industrie, Landschaften


 

Das Fotografieren sorgt dafür das ich besser sehe und Aufmerksamkeit bekomme für die vielen unerwarteten Schönheiten.


Δ  top
Andreas van de Zand
Duisburg, Germany

 
Member since:2008

IKF Portfolio:See gallery

 Email


Focus:Industrie, Maschinen, Energietechnik


 
Ein Stativ am Strassenrand reicht um die Leute langsamer fahren zu lassen. Ich frag mich haben die alle ein schlechtes Gewissen?


    Heiko Wenke
Germany

 
Member since:2005

IKF Portfolio:See gallery


Focus:Bergbau


 
In den 1980er Jahren fing ich an, zunächst Motive aus dem Steinkohlenbergbau zu fotografieren.
Später gesellten sich Kokereien, Hochöfen und Fabrikanlagen hinzu.

Auf mich üben die zum Teil bis heute archaisch gebliebenen Produktionsprozesse und Arbeitsbedingungen einen besonderen Reiz aus. Deren Atmosphäre fasziniert mich stets auf Neue.
Auch glühende Massen und - bei stillgelegten Anlagen - die eigentümliche Ästhetik des Verfalls finde ich immer wieder interessant.


Δ  top
Pavel Zubek
Trinec, Czech republic

 
Member since:2007

IKF Portfolio:See gallery

Web:Website

 Email


Focus:Ironworks, Coking plants and Coal mine


 
I´m from industry city Trinec and I like this area.


     

Home ]
 
   
    

All logos and trademarks in this site are property of their respective owner.
For more Details, take a look in our Copyright

The comments are property of their posters, all the rest © - 2017 by IKF Industriekultur-Fotografie