Unterwegs auf den Spuren der Schornsteine in der Euregio Maas-Rhein
 
Vendredi 05 décembre 2008

Allgemeines

Im Dreiländereck versteht man normalerweise drei Sprachen.
Schwieriger wird es, wann man die Laute verstehen will, die ein Schornsteingeist erzählerisch von sich gibt. Von oben herab hat er im Laufe der Geschichte seines Industriebetriebes, dem der Schornstein als seine Heimat angehört, viele Geschichten erlebt, die sich unter ihm in der Firma abgespielt haben.


Natürlich weiß ein Schornstein auch etwas vom Bernoulli-Prinzip der Thermik und berichtet gerne über die historische Wandlung der Schornstein-Aufbau- und Niederführungstechnik – je nach Bedarf. Schornsteine verkünden in ihrer hoch hinaus ragenden Bauweise Botschaften und sind Wahrzeichen vergangener Industrieblütezeiten. Denkmalgeschützt sind sie sogar dazu in der Lage, Strukturwandel standhaft zu überstehen. Ästhetisch oft perfekt in ein Fabrikensemble eingebettet stellen sie fotografische Zielscheiben dar, die man in jeder Industriekulturlandschaft leicht entdecken kann.


Unterwegs auf den Spuren der
Schornsteine in der Euregio Maas-Rhein

von
Hans-Karl Rouette
GEV www.gev.de
ISBN 978-3-86712-022-7
Preis: 19.80 Euro
240 Seiten, durchgehend vierfarbig illustriert, Umschlag mit 2 Klappen,
Paperback, 14 x 21 cm, 11 Tourenkarten




Falls Sie uns selbst gerne einen Artikel vorschlagen möchten, so nutzen Sie bitte unser Artikel Formular

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihre
IKF Redaktion

Unterwegs auf den Spuren der Schornsteine in der Euregio Maas-Rhein

Les commentaires anonymes ne sont pas autorisés, veuillez vous enregistrer

Les commentaires sont la propriété de leurs auteurs. Nous ne sommes pas responsables de leurs contenus !


 
   
    
les 5 derniers articles

Articles archivés

Tous les logos et les marques présentes sur ce site appartiennent à leurs propriétaires respectifs.
Des détails sur les copyrights du CMS et de ses modules peuvent être trouvés Ici.

Les commentaires, les articles et le contenu sont quand à eux sous la responsabilité de leurs rédacteurs.2017 by IKF Industriekultur-Fotografie