Industrial Heritage 2007 / Industrielles Erbe 2007
 
Montag, 15. Oktober 2007

Allgemeines Kortrijk und Zwevegem (Belgien): vom 16. bis 18. 11. 2007
2. Europäisches Wochenende zum Erhalt des industriellen und technischen Erbes an dem sich Freiwillige und Vereine aus verschiedenen Ländern treffen werden.

E-FAITH, die European Federation of Associations of Industrial and Technical Heritage  (der europäische Verband der Vereine zum Erhalt des industriellen und technischen Erbes) ist eine Plattform für Zusammenarbeit und Austausch, wo Freiwillige und Vereine sich treffen, von einander lernen und einander unterstützen können. In allen Ländern Europas gründen sich die Erforschung, der Erhalt  und die Erschließung vom industriellen und technischen Erbe hauptsächlich auf den Einsatz unzähliger Freiwilliger und nicht staatlicher Organisationen.
Ohne ihr Engagement wären viele industriearchäologisch bedeutsame Denkmäler, Gegenstände und Dokumente, Zeugen von der Geburt und vom Wachstum der Industriegesellschaft für immer verloren gegangen. Ihr uneigennütziges  und unentgeltliches Engagement wird jedoch von Behörden und Instituten noch manchmal unterbewertet.

Nach einem ersten erfolgreichen Treffen voriges Jahr in Beringen, mit Teilnehmern aus 11 verschiedenen Ländern, organisiert E-FAITH, am Wohnende des 16. bis 18. November 2007 ein zweites Europäisches Wochenende zum Erhalt des industriellen und technischen Erbes, an dem Freiwillige und Vereine aus verschiedenen europäischen Ländern neue internationale Kontakte knüpfen können.
Es wird ein offenes Treffen, an dem Gruppen und Personen ihre Ideen, Arbeiten und Projekte präsentieren und vergleichen können. Sie können auch herausfinden wo es neue Möglichkeiten zum Zusammenarbeiten gibt. Das geschieht mittels Prospekten, Informationsständen, kleiner Austellungen, kurzen Vorlesungen oder Präsentationen.

Dieses zweite Europäische Wochenende zum Erhalt des industriellen und technischen Erbes findet im Nazionalen Flachsmuseum (Kortrijk) und im ehemaligen Elektrizitätswerk Zwevegem statt. In diesem alten, unter Denkmalschutz gestellten Elektrizitätswerk sind alte Dampfturbinen, Generatoren und Maschinen aus Belgien, Schweden, Deutschland, Ungarn und aus der Schweiz aufbewahrt. Das Werk wird im Moment renoviert und zu einem multifunktionalen Kultur-, Musik- und Gewerbezentrum umgebaut. Am Sonntag können die Teilnehmer, wenn sie das wünschen, das einmalige Erbe der Flachsregion Kortrijk (Flachsbetriebe, die letzte Flachswindmühle Europas, Dampfmaschinen, usw.) besuchen.

Der Kostenbeitrag wurde so niedrig wie möglich gehalten, um auch den kleinsten Gruppen die Teilnahme ohne übermäßige Belastung des Budgets zu ermöglichen. Teilnehmer zahlen also einen "Solidaritätsbeitrag" von 25 Euro (für Mitglieder) oder 35 Euro (für nicht-Mitglieder) pro Person, Kosten für Dokumentation, Kaffeepausen und Mittagessen am Samstag einbegriffen. Die fakultative Führung am Sonntag kostet 25 Euro.

Weitere Informationen und Anmeldung unter
http://www.e-faith.org
e-mail: meetings@e-faith.org
fax: +32.56.255173


Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr.
Änderungen sind durch die Veranstalter oder Betreiber der Standorte vorbehalten.
Falls Sie uns selbst gerne einen Terminen vorschlagen möchten, so nutzen Sie bitte unser Artikel Formular

Viel Spaß bei dieser Veranstaltung wünscht Ihre
IKF Redaktion

Industrial Heritage 2007 / Industrielles Erbe 2007

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


  1. Christian Brünig schreibt am 05.11.2007 16:35
    Sollte nicht jemand von uns teilnehmen? Kleines Poster mit IKF-Motiven? Für die Kumpelz aus Benelux und NRw doch 1 Katzensprung, oder? Zur Not wäre ich ja bereit, Pieter de Raedt, Tim??
 
   
    
die letzten 5 Artikel

Artikel-Archiv

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © - 2017 by IKF Industriekultur-Fotografie