Startseite · Neueste Uploads

Galerie > Sonstige (Other) > Sonstige (Germany)
Klicken für Bild in voller Größe
Glockengießerei
Das Gebiet zwischen Sternwartenstraße und Brüderstraße war bis zum 3. Dezember 1943 mit kleineren und mittleren Industriebegtrieben bebaut. Durch den Bombenangriff wurde das Gebiet nahezu völlig zerstört. Ein einziges Haus in diesem Areal blieb stehen - die alte Glockengießerei in der Glockenstraße. Auch dieses ist schwer angeschlagen, vergammelt in der DDR.

Jedesmal, wenn ich dort vorbeikomme, berührt mich die Würde des Gebäudes, welche im seltsamen Gegensatz zu den Plattenbauten steht, von denen es umringt ist. Das Haus ist schwer zu fotografieren, da es zwischen den Neubauten eingekästelt ist. Es war einiges an Entzerrung nötig.
~
Nachtrag: Das Gebäude wurde im September 2008 abgerissen. Die Eigentümerinnen - zwei alte Damen - waren nicht in der Lage, es zu erhalten und auszubauen. Von der Umgebung wurde es als Schandfleck empfunden. Kinder der nahegelegenen Schule sind mehrmals dort eingestiegen, einmal hat es gebrannt.

?brigens: Ich habe einen Trick gefunden, wie man mit dem Opemus ohne Zusatzeinrichtung 'scheimpflugen' (-pfl?gen?) kann. Wer das braucht -> kurze Mail.
Datei-Information
Fotografin / Fotograf:Uwe Pilz
Alle Bilder von:Uwe Pilz - anzeigen
Hinzugefügt am:12.Januar 2006
Abmessungen:663 x 700 Pixel
Angezeigt:2683 mal
URL:http://www.industriekultur-fotografie.de/modules.php?name=Gallery&..
Favoriten:zu Favoriten hinzufügen

 
   
    

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter.
Im übrigen gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.

Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © - 2018 by IKF Industriekultur-Fotografie